Patronate

Liebe Musikfreunde,

wenn der Ursprung und Hauptzweck der Starnberger Musiktage auch in der musikalischen Nachwuchsförderung liegt, werden wir doch alle dem Festival mit unterschiedlichen Erwartun-gen entgegen sehen. Was erwartet uns bei den 19. Starnberger Musiktagen, die unter dem Motto „Aussicht“ stehen?

Die jungen Musiker, die aus aller Welt anreisen, wollen dazulernen und ihre Spieltechnik verbessern. Ihr Aufenthalt in Starnberg wird mit Anstrengung, Konzentration und intensivem Üben gefüllt sein. Sie werden andere Musiker kennenlernen, gemeinsam spielen und Konzerte geben. Sie treffen auf erfahrene Dozenten, die Aussicht, dass sich darunter eines ihrer musikalischen Vorbilder befindet, ist groß. Und die Aussicht darauf, das eigene Spiel zu perfektionieren noch größer.

Erstklassige international bekannte Musiker bilden das hochkarätige Dozenten-Team. Ihnen liegt die Nachwuchsförderung am Herzen. Sie nehmen die vorhandenen Talente genau unter die Lupe, sensibilisieren, vertiefen und setzen Akzente. Sie teilen ihre Erfahrungen in Workshops und Meisterkursen, leiten an und geben den jungen Menschen wertvolle Impulse mit auf den Weg. Ihre Aussicht darauf, auf Musikperlen zu stoßen ist groß, aufgeschlossene und wissbegierige Schüler sind ihnen gewiss.

Die Aussicht für uns als Besucher hochklassige Konzerte erleben zu dürfen, gilt als gesichert. In verschiedenen Konzerten können wir die jungen Nachwuchsmusiker hören und wir können die Wettbewerbe verfolgen. Außerdem haben wir die einmalige Gelegenheit große Musikvirtuosen hier bei uns in Starnberg live zu erleben.

Ich freue mich, dass Professor Rudens Turku, der künstlerischen Leiter der Starnberger Musiktage, immer auch Benefizkonzerte in das Festival integriert. Die Bewohner im Malteser Stift St. Josef in Percha bekommen Besuch von den jungen Musikern. Das ist schon fast Tradition und bereitet eine unglaubliche Freude. Und bei uns im Landratsamt gibt es ein Konzert zugunsten Kindness for Kids. „Kindness for Kids“ ist eine in Starnberg ansässige Stiftung, die sich für Kinder mit seltenen Krankheiten einsetzt. Die Aussicht auf viele interessierte Besucher und der damit verbundenen Unterstützung dieses wichtigen Projekts erfüllt mich schon jetzt mit Freude.

Ich kann Sie also nur herzlich einladen, besuchen Sie die Konzerte. Die Aussichten auf genussvolle Momente sind einfach perfekt. Den jungen Musikern wünsche ich die richtigen Impulse, viel Erfolg und ein interessiertes Publikum. 
 

Karl Roth
Landrat des Landkreises Starnberg


Liebe Festivalbesucher,
liebe Freunde der klassischen Musik,

jedes Jahr in der Frühlingszeit erfreut sich Starnberg an einem ganz besonderen Musikereignis. Hochkarätige Dozenten, renommierte Solisten und besonders begabte junge Musiker nehmen sich eine Woche Zeit füreinander und für die Musik. Die Starnberger Musiktage, die Professor Rudens Turku als junger, ambitionierter Musiker ins Leben rief, dürfen wir gemeinsam in diesem Jahr bereits zum 19. Mal genießen.

Ereignisse wie die Starnberger Musiktage sind unendlich wertvoll. Sie bringen eine musikalische Qualität in unsere Stadt, die es mit München und „dem Rest der Welt“ aufnehmen kann. Und sie klingen weit über die Region hinaus. Nach 19 Jahren ist eine große Fangemeinde von Musikbegeisterten herangewachsen, die die Konzertsäle bis auf den letzten Platz füllen. Zu Recht! Denn Professor Rudens Turku schafft es immer wieder, herausragende Solisten für einen Auftritt in Starnberg zu gewinnen.

Auch für die 19. Starnberger Musiktage wünschen wir von Herzen viel Erfolg und tosenden Applaus. Denn – wie Mozart sagte – ohne Musik ist alles nichts..

Ihre
Eva John
Erste Bürgermeisterin