Heike Cockill, Geigenbaumeisterin

Heike Cockill

Heike Cockill wurde 1974 in München geboren. Ab 1985 besuchte sie das Gymnasium in Gauting. Nach einem Auslandsjahr in den USA legte sie 1994 das Abitur am Karlsgymnasium in Pasing ab. Noch während der Schulzeit begann sie, sich für den Geigenbau zu interessieren, und begann im Februar 1995 ihre Ausbildung an der Geigenbauschule in Mittenwald.

Nach der Gesellenprüfung zog es sie im Herbst 1998 in die Ferne nach Hong Kong, wo sie eine Stelle in der Werkstatt von Sandra Wagstaff Violins antrat. Wieder zurück in der „alten Welt“ absolvierte sie zunächst ein Praktikum in der Werkstatt von J. M. Lozano in Madrid und fing dann im Frühjahr 2001 bei Michael Jaumann, Geigenbaumeister in München, an.

Reparaturen, Restaurationen und Klangverbesserungen an alten Instrumenten sowie Neubau und auch Bogenbehaarungen gehörten in diesen Werkstätten zu ihren Aufgaben. Im April 2003 legte sie die Meisterprüfung ab und machte sich anschließend mit eigener Werkstatt in München-Gern selbständig.

2004 schlug das Fernweh noch einmal zu und sie verbrachte gemeinsam mit ihrem Mann zwei spannende Jahre in Mumbai/ Indien. Zurück in München stand zunächst einmal die Familiengründung im Vordergrund, aber der Geigenbau lief nebenher weiter – zunächst zuhause und seit Sommer 2017 nun in den neuen Werkstatträumen im Herzen Planeggs.

Heike Cockill lebt mit ihrem Mann und 2 Kindern in Planegg bei München.